Assistenztreff
Schriftgröße
Kontrast

Über uns

Ideen brauchen einen Funken um entzündet zu werden.
Die Gründung der Facebook Gruppe „Assistenzbörse“ in 2015, löste einige Jahre später den Funken für den Assistenztreff. Als die Mitgliederzahlen der Gruppe rasant stiegen, wurde durch die Masse an Stellenangeboten die Suche nach passenden Angeboten immer unübersichtlicher.

Immer mehr reifte der Wunsch nach einer einfachen und zeitgemäßen Lösung für die Vermittlung von Assistenzstellen. So entstand 2018 die Idee einer Jobbörsen App für persönliche Assistenz. Für die Umsetzung der Konzeptidee wurden Kooperationspartner am Bodensee gesucht, und mit der App- und Softwareschmiede Lulu Bubu und der Werbeagentur Südsicht gefunden.

Für die Finanzierung von vorangegangenen Projekten hat sich Crowdfunding sehr bewährt. Was früher schon funktionierte, klappte auch wieder für den Assistenztreff. Ende 2019 konnte über die Plattform Startnext, das Projekt erfolgreich über die Crowd finanziert werden. 112 Unterstützer, darunter Privatpersonen, Organisationen und Firmen spendeten ca. 14.000 €.

Während der Finanzierungsphase stellte sich bei Gesprächen mit Betroffenen heraus, das eine App bestimmte Personengruppen von dem Angebot ausschließt. Um das Angebot niedrigschwellig zu halten, entschieden wir uns für ein responsives Webseiten Design. Dies hat den Vorteil dass die Jobbörse auf allen internetfähigen Endgeräten nutzbar ist. So soll sichergestellt werden dass auch Personen das Angebot nutzen können, die kein Smartphone nutzen oder benutzen können.

August 2020, der erste Release des Assistenztreff geht an den Start. Das Angebot ist ab sofort für Privatpersonen kostenlos nutzbar.

Link zum Crowdfunding Projekt